Freitag, 30. Januar 2015

Eine Ausbildungsbörse, Jugend musiziert und ein Badewannenrennen erwartet uns am Wochenende im Rhein-Erft-Kreis

Am Samstag (31. Januar) findet wieder ein Benimmkurs für die Kinder des Rhein-Erft-Kreises statt. Eine Anmeldung bei Viola Jachmich ist erforderlich.

Am Wochenende startet der 52. Regionalwettbewerb "Jugend musiziert". Am 31. Januar und 1. Februar finden die Veranstaltungen in den Musikschulen der Rhein-Erft-Städte Brühl, Erftstadt, Frechen, Bergheim und Hürth statt. Eine Fachjury bewertet die Musikkünste von ungefähr 150 Jugendlichen. Am Samstag treten in der Hürther Musikschule 37 Musiker in einen Wettstreit.

Von 9 - 14 Uhr stellen sich 69 Firmen auf der Ausbildungsbörse vor und zeigen ihre Angebote für Aus- und Weiterbildungsinteressierte. Die Stadt Hürth ist ebenfalls mit einem eigenen Stadt vertreten. Über 150 verschiedene Berufsbilder werden auf der Ausbildungsbörse im Goldenberg Europakolleg (Duffesbachstr. 7) präsentiert. Die AOK Rheinland/Hamburg hält von 9:15 Uhr bis 9:45 Uhr sowie von 13:00 Uhr bis 13:30 Vorträge zum Thema Tipps für Vorstellungsgespräche. Das Thema Bewerbung wird von der Barmer GEK Hürth von 10:00 Uhr bis 10:45 Uhr sowie von 12:00 Uhr bis 12:45 Uhr behandelt. Bereits formulierte Bewerbungen werden kostenlos korrigiert und optimiert. Mitarbeiter der IHK halten Vorträge über duale Ausbildungen und duale Studien von 10:30 Uhr bis 11:00 Uhr und von 12:00 Uhr bis 12:30 Uhr. "Bachelor and more" informiert von 9:15 Uhr bis 10:15 Uhr und 12:45 Uhr bis 13:45 Uhr über Studienwahl und Studium im In- und Ausland sowie deren Finanzierung.


Flyer: Stadt Hürth

Nachmittags wird in im Jugendzentrum Wesseling (Taunusstr. 1) eine Kinderkostümdisko veranstaltet. Beginn ist 15 Uhr, Ende 18 Uhr. Der Eintritt kostet 3 Euro. Herzlich willkommen sind Kinder von 5 bis 12 Jahre. Neben der Musik wird außerdem ein interessantes Bühnenprogramm geboten.


Am Sonntag (1.Februar) findet in Brühl die offene Kinderwerkstatt im Max-Ernst-Museum statt. Von 15 - 17 Uhr dürfen Kinder für einen Unkostenbeitrag von 3,5 Euro kreativ werden.

Um 14 Uhr beginnt in Bergheim die Kindersitzung der KG Bergheimer Torwache e.V. Einlass ist um 13 Uhr, der Eintritt ist frei.  

Eine weitere Kindersitzung ist von der KG Stadtgarde Frechen "Grün-Weiß 1956 e.V."organisiert und beginnt ebenfalls um 14 Uhr im Stadtsaal Frechen (Kolpingplatz). 

Für den normalen Eintrittspreis kann jeder am Badewannenrennen im Familienbad "De Bütt" teilnehmen. Es wird nicht nur das schnellste Team prämiert, das sich gleichzeitig das große Finale Ende November in Düsseldorf qualifiziert. Auch die Teams mit der verrücktesten Kostümierung können Preise gewinnen.

Donnerstag, 15. Januar 2015

Tagesmutter in Frechen gesucht? Sandra Zaremba stellt sich vor.



Steckbrief von Sandra Zaremba - Tagesmutter aus Frechen

 
Grafik: Sandra Zaremba

Name
Sandra Zaremba

Alter
35 Jahre

Umfang der Betreuung
5 Kinder werden von 7 – 16:30 Uhr betreut. Nach Absprache können die Betreuungszeiten auch variabel gestaltet werden. 

Konzept
Meine Arbeit mit den Kindern basiert auf meiner persönlichen Einstellung, dass Kinder Individuen sind, die ich bestmöglich in ihrer Entwicklung und Persönlichkeit fordern und fördern möchte. Mein Ziel ist es, die Selbstbildungsprozesse so weit zu unterstützen, dass die Kinder selbstbewusst den Alltag meistern und ihr Selbstwertgefühl gestärkt wird. Dieses Ziel versuche ich zu erreichen, indem ich die individuellen Bedürfnisse und Interessen jeden einzelnen Kindes herausfinde und durch entsprechende Impulse und Angebote bediene. Dies kann nur umgesetzt werden, wenn die Bindung zwischen den Tageskindern und mir stark genug ist, dass sie Vertrauen haben und sich hier sicher fühlen. Dabei helfen ritualisierte Abläufe, durch die sich Ihr Kind schnell einfügen kann. Ich helfe den Kindern dabei, sich an die Abläufe zu gewöhnen und stehe ihnen in jeder Situation zur Seite. Die Umsetzung meiner Ziele gelingt nur dann, wenn die Eltern mit mir zusammenarbeiten. Denn sie kennen ihr Kind am besten, sie sind deren Experten und die wichtigsten Bezugspersonen des Kindes. Daher sind mir die Tür- und Angelgespräche sehr wichtig, in denen Informationen ausgetauscht werden.

Ungefährer Tagesablauf
7 – 8 Uhr:         Bringzeit
Ab 8:30 Uhr:      Frühstück
9:30 Uhr:          Spielzeit drinnen oder draußen/ Ausflüge
Ca. 12:30 Uhr:   Mittagessen
Ca. 13 Uhr:        Schlafenszeit/ Ruhepause
Ca. 14 – 16 Uhr: Freies Spiel drinnen oder draußen/ Nachmittagssnack
Bis 16:30 Uhr:    Gemeinsames Aufräumen/ Abholzeit

Aktionen
Die Spielzeit wird jeden Tag anders gestaltet und richtet sich zum einen nach dem Wetter, zum anderen nach dem Wohlbefinden der Kinder. Zur Auswahl stehen unter anderem das freie Spiel zu Hause, gemeinsames Basteln, spazieren gehen oder einkaufen. Gerne mache ich auch Ausflüge zum Beispiel zum Gertrudenhof, ins Tiergehege in den Stadtwald oder auf den Spielplatz, auf dem ich hin und wieder auch andere Tagesmütter mit ihren Kindern treffe.

Sonstiges
Ich habe mich als Tagesmutter mit waldorfpädagogischer Ausrichtung qualifiziert. Die Waldorfpädagogik half mir besondere Sichtweisen zu entwickeln, die im Alltag Anwendung finden, jedoch nicht im Ganzen umgesetzt werden.

Da ich selbst vegetarisch lebe, biete ich diese Ernährungsform auch auf Wunsch an. Ansonsten ist der Speiseplan abwechslungsreich gestaltet. Obst und Gemüse der Saison bilden einen großen Anteil der Mahlzeiten und werden mit Nudeln, Kartoffeln o.ä. ergänzt. Im Durchschnitt wird außerdem zweimal in der Woche Fleisch oder Fisch angeboten.

Die Eingewöhnung wird nach dem „Berliner Modell“ durchgeführt. Das bedeutet, dass ein Kind erst dann eingewöhnt ist, wenn es sich so sicher bei mir fühlt, dass es gerne zu mir kommt und sich von mir trösten lässt. In der Regel dauert die Eingewöhnung ungefähr 2 Wochen. 

Sind noch Plätze frei?
Ja, ab August.

Kontakt
E-Mail Adresse: szett05 (at) gmail (dot)com
Telefonnummer: 0172 5724577


Foto: S. Zaremba/ Ausflug

Foto: S. Zaremba/ Zoobesuch


Foto: S. Zaremba/ matschen

Foto: S. Zaremba/ malen

Montag, 12. Januar 2015

Ferienbetreuung 2015 im Rhein-Erft-Kreis

Ab heute wird die Broschüre "Hallo Du 2015" in zahlreichen Frechener Einrichtungen (Schule, Kita, Bücherei) in Frechen verteilt sowie im Rathaus ausgelegt.

Hier werden alle Betreuungsmöglichkeiten und Ferienfreizeiten in und außerhalb von Frechen vorgestellt. Auch werden einige Freizeiten in ganz Deutschland und über die Grenzen hinaus präsentiert. Eltern erhalten mit dieser Broschüre einen sehr guten Überblick über Preise, Alter, Anbieter usw. Die Angebote richten sich nicht nur an die Frechener Eltern, sondern können natürlich auch von Eltern aus dem gesamten Rhein-Erft-Kreis genutzt werden.

Wenn in den Ferien eine Betreuung benötigt wird, ist es ratsam, sich schnell zu entscheiden. Schon heute werden die Anmeldungen bei den Anbietern verbindlich angenommen, sodass die Plätze garantiert schon bald vergeben sind. Wer die Broschüre nicht erhalten hat, kann die Informationen HIER über die Frechener Stadtseite auch online abrufen.




Freitag, 9. Januar 2015

Am Wochenende werden "Peterchens Mondfahrt" und "Urmel aus dem Eis" im Rhein-Erft-Kreis aufgeführt

Am Samstag öffnet die freie Waldorfschule Erftstadt für interessierte Eltern der Rheinerftkids um 11 Uhr ihre Türen. Bei der Schulführung erhalten Eltern einen ersten Einblick und viele Informationen zur Waldorf-Pädagogik. Das Angebot richtet sich vor allem an die Eltern, deren Kinder 2015 oder 2016 eingeschult werden. Die Veranstaltung dauert ungefähr 1,5 Stunden.

Am Sonntag wird in Bergheim das Kindertheater "Peterchens Mondfahrt" im Medio in Bergheim aufgeführt. Es startet um 16 Uhr, Einlass ist um 15:45 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro. In Bergheim findet außerdem ab 13 Uhr der verkaufsoffene Sonntag in Zieverich statt. 

Wie jeden Sonntag beginnt in der Gymnicher Mühle in Erftstadt für die Rheinerftkids ab 11 Uhr die Sonntagswerkstatt, in der kleine Forscher und Entdecker zusammen mit ihren Eltern basteln und entdecken können. An diesem Termin wird gezeigt, wie aus Müll eine Vogelfutterglocke gebaut werden kann. Wer will, kann anschließend um 14 Uhr an der Familienführung im Erftmuseum teilnehmen.

In Kerpen wird ebenfalls ein Kindertheater aufgeführt. Um 15 Uhr startet das Stück "Urmel aus dem Eis" im Capitol-Theater. Eine halbe Stunde vor Beginn ist Einlass, der Eintritt kostet 5 Euro. 

Die Evangelische Kirche in Wesseling hat für Kinder ein Weihnachtsoratorium auf die Beine gestellt, das um 16 Uhr in der Kreuzkirche (Kronenweg) aufgeführt wird.