Dienstag, 30. September 2014

Dance & more aus Frechen - Die Tanzschule für alle Altersklassen




 

Foto: Dance&more


Tanzen bedeutet für Kinder Spaß und Bewegung. Dabei lernen sie auch noch, ihren Körper zu koordinieren und zu trainieren. Mit toller Musik und vielen Kursen bietet die Tanzschule Dance&More in der Frechener Innenstadt ein vielfältiges Programm für Kinder und Erwachsene an.

Das sind die aktuellen Kurse für die Kinder:

• Kreativer Kindertanz
Dance&More bietet den kreativen Kindertanz für Kinder ab 3 Jahren an. Hierbei wird das natürliche Bewegungspotenzial der Kinder gefördert, Musikalität entwickelt und Freude an der Bewegung vermittelt. Der Unterricht bildet die Vorschule für die modernen Tanzrichtungen und das Ballett.

Mittwoch 16:30 - 17:15 Uhr

Donnerstag 15:45 - 16:30 Uhr

• ZUMBAKIDS

Ein witziges, gesundheitsförderndes Programm für Kinder von 4 - 12 Jahren. Die Songs, Tänze und Bewegungen sind absolut kindgerecht. ZUMBAKIDS ist ein Feuerwerk aus Musik, Tanz und Energie.

Mittwoch 17:30 - 18:30 Uhr

Freitag 16:30 - 17:30 Uhr

• Videoclipdance / Hip Hop
Auf groovigen Beats, Funky-Rap oder Hip-Hop werden kleine Choreografien eingeübt und aufgeführt.

Montag 16:30 Uhr (8-12 Jahre)

Montag 17:30 Uhr (ab 12 Jahre)

Dienstag 17:30 Uhr (6 - 12 Jahre)

Mittwoch 17:30 Uhr (4-7 / 7-12 Jahre) ZUMBAKIDS

Donnerstag 16:30 Uhr (6 - 8 Jahre)

Donnerstag 17:30 Uhr (ab 12 Jahre)

Freitag 16:30 Uhr (4-7 / 7-12 Jahre) ZUMBAKIDS

• Ballett

Die Dance&More Ballettschule orientiert sich am russischen Lehrplan nach Waganova. Die motorischen Fähigkeiten, Musikalität, Körperspannung und Haltung werden weiterführend verbessert.

Dienstag 16:00 - 17:00 Uhr (6-8 Jahre)

Dienstag 16:30 - 17:30 Uhr (8-12 Jahre)

Dienstag 18:30 - 19:30 Uhr (ab 12 Jahre)

Dientsag 19:30 - 20:15 Uhr (Spitzentanz ab 13 Jahre)

• Gardetanz

Der heutige Gardetanz oder auch Gardetanzsport ist auf die Girltruppen der Revuetheater aus den 20er und 30er Jahren zurückzuführen. Karnevalsvereine haben diese Idee aufgegriffen. Keine Sitzung ist denkbar ohne die Beine werfenden Gruppen.

Samstag 11:00 - 14:00 Uhr (5 - 15 Jahre)

Kölner Narrenzunft e.V.

• Extra: Geburtstag feiern mit einem Tanzworkshop

Während des Workshops lernen die Teilnehmer/innen eine Choreografie zu einem Song oder einem Musikstück ihrer Wahl. Am Ende des Geburtstags bzw. des Workshops findet dann die Show statt - das Erlernte wird aufgeführt.

Die Teilnehmer/innen eines Workshops sollten mindestens 8 Jahre alt sein.

 

Das sind die Tanzlehrer

Alena, Corinna, Gabi, Judith, Sarah und Valerie leiten die Kurse. Alle sind auf ihrem Gebiet (Ballett, Zumba, Fitness, Tanz, Physiotherapeutin, Erzieherin usw.) ausgebildet und lizensiert. Doch das Wichtigste ist, dass die Lehrerinnen viel eigene Kreativität in die Workshops einfließen lassen und einen abwechslungsreichen Kurs bieten. Die Kids werden hier nicht nur unterrichtet, Spaß und Begeisterung sind die Devise der Lehrerinnen. In einer angenehmen Atmosphäre werden die Kinder gefordert und gefördert, am Ende auch mit Auftritten belohnt.

Die Teilnehmer treten regelmäßig (wenn sie es möchten) auf Veranstaltungen im Rhein-Erft-Kreis auf.

Schnuppertraining und Kontakt

Wer nur schnuppern möchte, ist genauso herzlich willkommen wie die Mitglieder. Interessierte können kostenlos zur Probe an einem Kurs teilnehmen. Eine Anmeldung ist dafür nicht notwendig, die Kinder kommen einfach vorbei und machen mit. Falls sich ein Kind nach der Anmeldung doch noch für einen anderen Kurs entscheidet, kann es einfach wechseln.

Den aktuellen Kursplan können Sie HIER einsehen. Wenn Sie noch Fragen haben, schreiben oder rufen Sie die Tanzschule an.

Freitag, 26. September 2014

Tipps für das letzte Septemberwochenende!

Am Samstag (27.9.) finden wieder einige Basare und Trödelmärkte rund ums Kind statt: In Frechen - Königsdorf : Katholische Kirche Gemeinde St. Sebastianus (Spechtweg 1-5), von 11 - 15 Uhr und in Hürth - Kendenich: Hauptschule Kendenich in der Aula (Steinackerstr. 6), von 11 - 15 Uhr. In Hürth-Hermülheim beginnt der Kinder Flohmarkt im "Wibbelstätz" (Bonnstr. 40) um 10 Uhr und endet um 13 Uhr. In Pulheim startet der Basar um 14 Uhr im katholischen Pfarrzentrum St. Kosmas und Damian (Hackenbroicher Str.).

Im Lindener Hotel lädt Viola Jachmich zum Benimmkurs für Kinder ein. Wer noch Interesse hat, sollte sich am besten direkt mit ihr in Verbindung setzen.

Am Sonntag (28.9.) findet ein Trödel für Kinder in Kerpen - Sindorf: GGS Ulrichschule (Hegelstr. 2-10), von 13 - 16 Uhr statt.

In Erftstadt wird es am Samstag sportlich. Der 6. GVG-Citylauf Ertstadt beginnt auf dem Marktplatz um 11 Uhr und dauert bis ca. 18 Uh.

Schnippelparty auf dem Gertrudenhof in Hürth: "Die Initiatoren wollen zeigen, daß auch "zweibeinige Möhren", großwüchsige Rote Beete und Äpfel mit kleinen Druckstellen einen Wert haben, sie sind schön, schmecken gut und sind nahrhaft, viel zu kostbar, um "entsorgt" zu werden. Die Schnippelparty ist als kulinarische Protestaktion gedacht, um der sinnlosen Verschwendung leckerer Lebensmittel die Stirn zu bieten. Vor allem aber soll auch Spaß dabei sein, ein DJ steht für Unterhaltung, es wird geschnippelt und gekocht." (Gertrudenhof Hürth) Die Party beginnt um 16 Uhr.

Der 3. Kölner Geburtstag findet in Köln-Ehrenfeld bei Tante Astrid statt. Der Weg dorthin lohnt sich für alle Schwangeren und Mütter. Es ist ein Aktionstag rund um die Geburt mit vielen Informationen. Snacks und Getränke werden vor Ort für wenig Geld verkauft.

Kerpen hat einen Bauernmarkt organisiert, der jedes Jahr stattfindet. Aus der Region werden leckere Sachen verkauft sowie selbstgemachte Marmeladen, Honig, Brot usw. Für die Kinder wird Kinderschminken angeboten sowie Kürbisschnitzen und bemalen.

Mittwoch, 24. September 2014

Der 3. Kölner Geburtstag findet am 28.9.2014 bei Tante Astrid statt!

Grafik: Winyan



„Am Sonntag, 28. September 2014, gibt es von 10 bis 20 Uhr in der Kölner Innenstadt bei „Tante Astrid“ wieder Vorträge, Filme, Infostände und Austausch.

Drei kreative Frauen, mit zusammen zehn Kindern, haben diesen ganzheitlichen Aktionstag ehrenamtlich ins Leben gerufen. Er richtet sich an alle interessierten Besucher, Familien, Schwangere, Hebammen und andere in der Geburtshilfe Tätige. Dieser alle zwei Jahre stattfindende Tag bietet eine einmalige Dichte an Themen rund um das Elementarste: die Geburt. Filme (u.a. Weltpremiere „Microbirth“) und zertifizierte Vorträge setzen sich mit aktuellen Entwicklungen, Aspekten und Tabuthemen auseinander.


Verschiedene Aussteller laden ein ihre Produkte und Themen kennenzulernen. Ein Tag voller ganzheitlicher Informationen, „netzwerkeln“, einer kraftvollen Atmosphäre und Fortbildungsstunden für Hebammen.

Aus dem Programm:

Special Guest: Robin Lim – international anerkannte Hebamme, Autorin und Referentin (CNN „Hero oft he Year“-Preisträgerin 2011 für ihr soziales Engagement)
„Orgasmic Birth“ - ein Film über ein „orgastisches“ Geheimnis
„Microbirth“ - Weltpremiere
„Doula?!“ - Wozu Doulas? Film UND Vortrag (Kristina Wierzba-Bloedorn)
„Face of Birth“ - öffnet unseren Blick für die große Bedeutung der Geburt
Windelfrei - Babys ohne Windeln – (wie) geht das? (Katharina Hartmann)
Schreibabys - Babys mit Regulationsstörungen (Margit Holtschlag)
Kaiserschnitt Nach-Sorge - Begleitung von geburtstraumatisierten Frauen nach Kaiserschnitt/belastender Geburt (Nicole Ebrecht-Fuß)
Selbst ist die Frau – Geburtshypnose - eine praktische Möglichkeit, gut zu gebären (Beate Switala)
Berührung mit Respekt - Babymassage ist kein Trend, es ist eine uralte Kunst (Margit Holtschlag)
Bonding – 2 Vorträge: „Von sicherer Bindung und der Fähigkeit loszulassen“ (Karin Klein) und „die erste Stunde nach der Geburt und was Eltern sich dafür wünschen dürfen“ (Beate Switala)


Zum Verweilen bei Kaffee und Kuchen lädt das Café mit grünem Innenhof ein. Für Wickel-, Spiel- und Stillgelegenheiten ist gesorgt. Außerdem wird es Kinderschminken geben! „ (Pressemitteilung Kölner Geburtstag)

Im Rahmen dieser Veranstaltung haben die Organisatorinnen einen offenen Brief an alle Kölner Abgeordneten des deutschen Bundestages, des Gesundheitsausschusses und des Landtags Bereich Gesundheit formuliert. Die Politiker werden eingeladen, am Aktionstag teilzunehmen, um sich über die Hebammenarbeit zu informieren.

Der 3. Kölner Geburtstag wird dank der Teilnahme zahlreicher Aussteller ein bedeutender Informationstag. Ein ganz besonderer Gast, Robin Lim (amerikanische Hebamme, Referentin und Autorin), wird unsere Diskussionsrunden bereichern. 

Für Hebammen gibt es die Möglichkeit, sich Fortbildungsstunden für die Vorträge „Berührung mit Respekt“, „Schreibabys-Babys mit Regulationsstörungen“, „Kaiserschnitt Nach-Sorge“, Bonding Teil 1: Von sicherer Bindung und der Fähigkeit loszulassen“, „Bonding Teil 2: Die erste Stunde nach der Geburt – was Eltern sich ganz praktisch dafür wünschen dürfen“ anerkennen zu lassen. 

Eintrittspreise:

● Tagesticket für Erwachsene: 10 Euro                                  
Darin enthalten ist der Zugang zu allen Vorträgen und Filmen.

● Jeder Vortrag oder Film einzeln für Erwachsene: 5 Euro

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren haben freien Eintritt.

Der Besuch des Ausstellersaals ist kostenfrei!

Freitag, 19. September 2014

Rhein-Erft-Kreis am Wochenende: Weltkindertag mit Fest und Kindertrödelmarkt


20.9. 2014

Der diesjährige Weltkindertag findet dieses Jahr am 20. September statt. Das Motto lautet : "Jedes Kind hat Rechte!". Es weist auf den 25. Geburtstag der UN-Kinderrechtskonvention hin. Am 20. November 1989 wurden in dieser die aktuellen Grundrechte für formuliert, die in fast allen Ländern dieser Welt Gültigkeit haben. Laut der Konvention haben alle Kinder ein Recht auf persönliche Entwicklung, auf Überleben sowie einen Schutz vor Gewalt und Ausbeutung. Leider werden die Rechte der Kinder noch immer nicht konsequent durchgesetzt. Aus diesem Grund wird jährlich der Weltkindertag gefeiert, um auf die Rechte der Kinder aufmerksam zu machen und die Öffentlichkeit dafür zu sensibilisieren. Im Rahmen des Weltkindertages werden im Rhein-Erft-Kreis einige Aktionen angeboten.

In Frechen findet auf dem Rathausplatz ein Fest statt, das vom Kinderschutzbund Frechen organisiert wurde. Ein großes Programm mit Hüpfburg, Schminken, Karussell, Theater, Kletterwand, Bimmelbahn und einem Flohmarkt startet ab 10 Uhr. Das 4-stündige Fest wird mit einem Bühnenprogramm begleitet. Zahlreiche Infostände für die Rheinerftkids werden ebenfalls vor Ort sein. Pulheim feiert ebenfalls den Weltkindertag 2014. Von 11 bis 16 Uhr wird auf dem Marktplatz ein großes Aktionsprogramm mit Kinderschminken, Kreativangebote, Hüpfburgen und vieles mehr geboten. Auch hier stellen viele Organisationen ihre Arbeit für Kinder vor. 


Plakat: Weltkindertag/ Stadt Frechen


Basar und Kindertrödel: In Pulheim beginnt um 9 Uhr ein Basar rund ums Kind in der GGS Richezaschule in der Mathildenstr. 22. In Elsdorf hat der Stadtkindergarten "Haus der kleinen Leute" ab 10 Uhr einen Kindertrödelmarkt organisiert.

In Pulheim-Stommeln findet am 20. und 21. ein Apfel- und Gartenfest statt, bei dem auch die Rheinerftkids Spaß haben. Es werden für die Kleinen speziell Kürbisfratzenschnitzen und Stockbrotbacken am Lagerfeuer angeboten. Ansonsten geht es rund um den Apfel, Obst und Pflanzen. Es wird viel Kulinarisches, Musik und Kunst geboten. Ort: Gartenhof Becker, Venloerstr. / Rosenhof, Eintritt: 3 Euro

In Brühl am Thüringer Platz in Vochem findet am 21. und 21. findet zum 7. Mal ein Jahrmarkt mit Oldtimertreffen statt. Die ganze Familie aus dem Rhein-Erft-Kreis kann sich auf ein tolles Programm und viele Spiele freuen. Am Sonntag werden die Oldtimer präsentiert: Traktoren, Mopeds, PKW, LKW.

21.9.2014

Basar und Kindertrödel: In Hürth-Hermülheim findet in der evangelischen Kita Sterntaler, von-Boetticher-Str. 8/AOK Str., ein Baby- u. Kinderbasar ab 9:30 Uhr statt. Der Fröbel-Kindergarten "FARBKLECKSE" in der Argelès-Sur-Mer-Str. 4 eröffnet seinen Flohmarkt rund ums Kind ab 11 Uhr. In Kerpen-Buir findet in der Aula der GS, Broichstr. 10, der Trödelmarkt "Rund ums Kind" ab 10 Uhr statt. Die Kita St. Hubertus, Bendenstr. 25 in Bergheim-Kenten, startet einen Kinderflohmarkt ab 13 Uhr.

Tag der offenen Tür im CJD Berufsbildungswerk Frechen von 11 bis 17 Uhr. Das Berufsbildungswerk stellt seine Arbeit vor und zeigt einen Blick hinter die Kulissen einiger Berufe. Ein Bühnenprogramm sowie zahlreiche Stände und Attraktionen runden das Fest ab.

Kindertheater Hänsel und Gretel auf dem Schloß Bedburg. Beginn: 16 Uhr, 5 Euro pro Person.

Römerfest im Umwelt- und Naturparkzentrum Friesheimer Busch in Erftstadt. Ein römischer Centurio begleitet die Gäste den Tag und berichtet in seinem Zelt von seinen Erlebnissen. Die Familie geht auf Entdeckungstour durch den Naturpark auf der Suche nach alten Obstsorten, Honigsorten, Seifen und Kräutern. Die Kleinen können im "Archäologie-Sandpark" auf Schatzsuche gehen.





Montag, 15. September 2014

Mangaworkshop am 26. September 2014 mit Jen Satora für junge Menschen von 10 bis 13 Jahren

Die Stadtbibliothek Elsdorf bietet für Kinder im Rhein-Erft-Kreis im Rahmen des Literaturherbstes 2014 einen Mangaworkshop mit Jen Satora an. Sie selbst führt eine Zeichenschule, in der unter anderem das Malen von Mangas gelehrt werden. Der Workshop findet in der Bibliothek am 26. September 2014 von 18-21 Uhr statt.

"Mangas sind Zeitgeist und aus der Comicszene nicht mehr wegzudenken. Ihre Bildästhetik übt auf Jugendliche eine große Faszination aus. Der Workshop bietet Anleitungen zum Erstellen eines eigenen Manga, wie man sich auf zeichnerische Weise ausdrückt,einer Figur Charakter verleiht und ihre Geschichte zum Ausdruck bringt." (Stadtbibliothek Elsdorf)
Grafik: Flyer Stadtbibliothek Elsdorf

Der Eintritt kostet 5,00 € pro Person. Nähere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 02274 / 709 181 oder in der Stadtbibliothek Elsdorf, Pestalozzistr. 2.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Dienstag, 9. September 2014

Selbsthilfegruppe für Frauen nach Kaiserschnitt und mit traumatisch erlebter Geburt

Grafik: Winyan



Die Geburt eines Kindes ist etwas Wundervolles, auf das sich Paare mental lange vorbereiten. Denn die Ankunft des neuen Lebens verändert alles. Zu der Neugier, wie das Leben mit Kind sein wird und der freudigen Erwartung mischen sich auch die Gedanken an die Geburt. Viele Berichte darüber kursieren im Internet, es werden Kurse angeboten und häufig auch besucht, außerdem werden die Geburtsberichte von Bekannten erzählt. Schwangere erhalten einen theoretischen Einblick, wie eine Geburt ablaufen könnte. Da jede Geburt individuell verläuft, muss sich theoretisch jede Frau darauf einstellen, dass die Geburt ihres Kindes auch von der Wunschgeburt abweichen kann. 


Die Praxis sieht manchmal etwas anders aus. Auch wenn jeder Schwangeren die Vielseitigkeit einer Geburt in der Theorie klar ist, ist es dennoch erschreckend, wenn die Geburt des Kindes schwieriger wird als erhofft. Auch die Geburtsbedingungen oder eventuelle Probleme des Kindes nach der Geburt können dazu führen, dass aus der herbeigesehnten Geburt ein Trauma wird. Die traumatisch erlebte Geburt zieht oftmals eine Reihe von Folgen nach sich, die sich unter Umständen auch noch sehr viel später zeigen. Frau Ebrecht-Fuß von Winyan ist für diese Frauen eine große Unterstützung und Hilfe. Sie ist eine ausgebildete Sexualpädagogin und Familienplanerin/Beraterin, die selbst drei unterschiedliche Geburten erlebt hat. Seit Jahren begleitet sie Frauen auf ihrem Weg zur Heilung von einer traumatisch erlebten Geburt.




Frau Ebrecht-Fuß hat diese Gruppe ins Leben gerufen. Sie richtet sich an alle Frauen und ihre Angehörigen, die im Laufe ihres Lebens eine traumatische Geburt erlebt haben. In einem geschützten Raum können sich die Frauen miteinander unter fachkundiger Leitung austauschen.



"Jede Frau, die sich von dem Angebot angesprochen fühlt, kann einfach kommen – sie kann sich einbringen, kann aber auch einfach nur da sein. In der Regel kommen etwa 3 bis 6 Frauen – manche kommen schon länger – andere sind das erste Mal da. Der hohe Wert dieser Selbsthilfegruppe liegt darin begründet, dass hier Frauen in geschütztem Rahmen mit ähnlichem Erfahrungshintergrund zusammen kommen, so dass ein offeneres, vertrauensvolleres Gespräch möglich ist. Die Selbsthilfegruppe hilft durch Solidarität und Verständnis der Frauen. Das Tabu-Thema bekommt Raum und es entsteht ein wertvoller Austausch unter den Betroffenen in geschütztem Rahmen mit fachkundiger Begleitung/Moderation von mir. Es wird zusammen gelacht und  geweint. Außerdem dient die Gruppe der Informationsvermittlung bezüglich Literatur, Fachleuten, Hilfemöglichkeiten/Gruppen, Rituale – es ist ungeheuer heilsam zu hören und zu spüren, dass es andere Frauen ähnlich oder genauso geht. Das häufig unausgesprochene Verstehen einer vergleichbar schwierigen Lebensphase macht diese Selbsthilfegruppe zu einem tragenden Stützpfeiler auf dem Heilungsweg der Frauen, die die Gruppe besuchen." (Frau Ebrecht-Fuß, Winyan)



Die Gruppe findet jeden 3. Montag pro Monat von 19:30 bis 21 Uhr statt: 15.9./ 20.10./ 17.11./ 15.12.


Die Teilnahme ist unverbindlich, um eine telefonische oder elektronische Anmeldung wird dennoch gebeten: 01573-4406394 oder info@winyan.de

Eine Gebühr wird nicht erhoben, eine Spende ist jedoch erwünscht.

Flyer: Winyan

 



Dies ist eine kleine Gruppe, die sich an zwei Tagen jeweils von 11 bis 17 Uhr trifft und mit einem ganzheitlich ausgearbeiteten Konzept die Geburt und/oder den Kaiserschnitt verarbeitet. Dieses Gruppenangebot hilft, sich mit dem noch unverarbeiteten, schwierigen Geburtserlebnis auseinanderzusetzen und Frieden damit zu schließen. Das Ziel dieses Kurses ist es, gestärkt nach vorne zu blicken und die Krise als Chance zu nutzen. Frau Ebrecht-Fuß bietet Impulse und zeigt verschiedene Wege und Möglichkeiten, mit der traumatisch erlebten Geburt fertig zu werden. Heilungsrituale und die Herstellung eines individuellen Heilöls sind Teil dieses Kurses.

Kosten: 135 Euro (Sozialpreis auf Anfrage)
Anmeldung: 01573-4406394 oder info@winyan.de


Was bietet Winyan noch?


Winyan ist ein Ort, an dem Frauen informiert, begleitet und beraten werden. Frau Ebrecht-Fuß bietet verschiedene Kurse und Veranstaltungen an, die sich an Schwangere, Mütter und Frauen richtet. Neben der Selbsthilfegruppe hält sie Vorträge zu Geburten, bietet Wohlfühlgruppen und Kaiserschnittgruppen an. Außerdem vermittelt sie auf Wunsch Douals, die Schwangere durch die Geburt und die Schwangerschaft begleiten. 


Nach der Schwangerschaft können Frauen Heilungsrituale in Anspruch nehmen, Traumaberatungen und Fußreflexzonenmassagen. Außerdem bietet Winyan körpertherapeutische Ansätze und bietet Beratungen zur Mutter-Kind-Bindung, der Sexualität nach der Geburt und zur veränderten Paarbeziehung.


Winyan ist ein Ort, an dem die Frauen ganzheitlich betrachtet und individuell beraten werden. Hier findet jede Schwangere, Mutter und Frau ein offenes Ohr und die Hilfe, die sie für ihren Weg benötigt.

Freitag, 5. September 2014

Tipps zum Wochenende: Sommerfest im Tierheim Helenenhof, Kürbisfest, Musikmeile, Kölsche Nacht und einige Basare rund ums Kind

Am Samstag finden wieder einige Kinderbasare für Familien im Rhein-Erft-Kreis statt. Ab 14 Uhr beginnt der Kinderbasar vom Kindergarten "Die Frechen" (Rosmarweg 241a) in Frechen. Zur gleichen Zeit beginnt der Herbstbasar "Rund ums Kind" in der Kita Arte (Burgstr. 63). In Bedburg beginnt der Basar für Kinder der Kita St. Antonius (Brahmsstr. 3) um 11 Uhr. In der Brühler Innenstadt findet wie jeden ersten Samstag im Monat ein Innenstadtflohmarkt statt.

In Erftstadt startet um 11 Uhr der Verkehrssicherheitstag. Mit dem eigenen Fahrrad und Helm kann jedes Kind vor Ort einen Fahrradcheck durchführen, seinen Helm richtig anpassen lassen und einen Fahrradparcours absolvieren. Zusätzlich gibt es einen Fahrradgebrauchtmarkt und viele Informationsstände zum Thema Fahrrad, Sicherheit und mehr. Ein Fahrsicherheitstraining für PKWs kann auch durchgeführt werden. 

Die 16. "Kölsche Nacht" findet Samstag am Otto-Maigler-See in Hürth statt. Um 15:30 Uhr beginnt die Party mit De Räuber, Bläck Föös, Paveier, Funky Marys, De Boore, Kasalla und Querbeat. Den Abschluss bildet das Feuerwerk „See in Flammen“. Musikalisch wird es auch in Bedburg. Die Stadt richtet bereits zum 10. Mal die Musikmeile aus. Über 25 Bands treten in Bedburg auf. Die Musik richtet sich an alle Generationen, denn es wird Musik aus allen Sparten geboten. Drei Top-Acts werden in Bedburg auftreten: Extrabreit, The Commitments (Andrew Strong & Band) und der ehemalige Bläck Fööss Sänger Tommy Engel. Der Eintritt ist frei.

In Bergheim findet der DogWalk 2014 ab 10 Uhr im Lukas-Podolski-Stadion für Kinder und Familien in Bergheim statt. Es handelt sich um einen Sponsorenspaziergang, bei dem Futterspenden für bedürftige Tierhalter gesammelt werden. Ein Fest mit Infoständen, Snacks und Trödel ist Teil dieser Veranstaltung. Mit dabei ist die Patin des DogWalks Simone Sombecki, Moderatorin von "Tiere suchen ein Zuhause". Die Teilnahme ist kostenlos.


Samstag und Sonntag findet auf dem Gertrudenhof in Hürth ein großes Kürbisfest statt. Der Start ist jeweils um 11 Uhr. Es wird ein tolles Programm für die Rheinerftkids und deren Familien geboten. Stockbrotgrillen, Puppentheater und Live-Musik sorgen für Stimmung. Es dürfen außerdem die Kürbisfelder besucht werden. Das Highlight für die Kinder wird die Quadbahn sein, die hinter dem "Hühnerhoff" aufgebaut wird. Ebenfalls an beiden Tagen findet in Brühl das Altstadtfest statt. Es wird ein großes Rahmenprogramm für die Familie geboten. Live-Musik, Bierbörse und allerlei Kulinarisches sorgen für gute Stimmung, die Rheinerftkids können sich über Attraktionen freuen.

Am Sonntag wird in Hürth im katholisches Pfarrzentrum St. Josef (Bonnstr. 32) ab 11 Uhr getrödelt. Schwangere werden schon ab 10 Uhr eingelassen. In Bergheim Quadrath-Ichendorf beginnt der Trödelmarkt auf dem Quadra-Park Gelände um 11 Uhr. 

Zum Abschluss des Sommers wird gefeiert. St. Severin in Frechen veranstaltet ab 13:30 Uhr ein Sommerfest. Das Tierheim Helenenhof (Höninger Weg 98) in Hürth feiert ebenfalls den Sommer von 11 bis 17 Uhr. Hier können Familien die Tiere hautnah erleben und wertvolle Informationen erhalten. Außerdem wird auch hier getrödelt und eine große Tombola veranstaltet. 

Flyer: Tierheim Helenenhof